ONLINE – Workshopreihe „Die Vier Gürtel und Harmonie der Vier“ (Harmonie der Vier)

Fr, 16.04.2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Online Seminar

Das Andenkreuz (Chakana) steht für die 4 Elemente und die Harmonie der 4

In der Inka-Tradition spielen die vier Energie-Gürtel in Verbindung mit den vier Elementen eine wichtige Rolle in der spirituellen Entwicklung.

In dieser Workshopreihe geht es um die Gürtel, wie sie von Juan Nunez del Prado weitergegeben werden. Diese Art unterscheidet sich von den Gürteln wie sie über die Q’ero-Linie von Don Manuel Quispe oder von Alberto Villoldo weitergegeben wurden. Ich habe mich auf die Art von Juan Nunez del Prado spezialisiert, weil sie uns in der Tiefe mit unserem Ursprung verbinden und weitere interessante Übungen darauf aufbauen. Die Übungen können auch von Menschen aus anderen Traditionen/Richtungen angewendet werden.

Diese Workshopreihe richtet sich an alle, die ihre schamanische Arbeit vertiefen und sich mit der Alchemie des Lebens und grundlegenden Prinzipien des Daseins beschäftigen wollen. Du kannst teilnehmen, wenn du die Gürtel schon kennst, oder auch neu, wenn dich der Workshop anspricht.

Alchemie der vier Gürtel – Teil 1 & Teil 2
In der schamanisch-energetischen Ausbildung sind die Gürtel mit den vier Elementen ein wichtiger Bestandteil um das Energiefeld zu stärken. Die Gürtel, wie sie von Juan Nunez del Prado aus der Inka-Tradition gelehrt werden, haben jedoch eine tiefere Bedeutung, die sich in weiterführenden Übungen erschließt.

Über die Gürtel verbindest du dich zum einen mit den Elementen Wasser, Erde, Sonne und Luft, die dir direkt zu mehr Stabilität und Gesundheit verhelfen können. Diese Elemente haben die Farben Schwarz, Rot, Gold und Silber. Gleichzeitig stehen die Farben und Elemente auch für Impulsenergie (Schwarz), Leidenschaft (Rot), Gefühle, Liebe und Werte (Gold) sowie Gedanken und Worte (Silber).

Im ersten Teil der Workshopreihe aktivierst du zunächst die Gürtel, wenn du noch nicht damit gearbeitet hast. Darauf aufbauend zeige ich dir Übungen, wie du weiter mit den Gürteln arbeiten kannst, um die Wirkung zu vertiefen und zu potenzieren. Zu Beginn stehen Reinigungs- und Stärkungsübungen für die Gürtel selbst.

Im zweiten Teil der Workshopreihe lernst du die Energie auf eine bestimmte Art und Weise in dir zu Harmonisieren. Schließlich kannst du die Energie in deinem Leben auch aktiv einsetzen: Für deine Projekte, das was du im Leben leben willst. Und du kannst eine Vorschau auf deinen höchsten Bewusstseinszustand bekommen.

Die Elemente sind die Bausteine des Lebens und der materiellen Welt, die sich besonders erst dann zusammenfügen, wenn du Kontakt zu ihnen aufnimmst. So kannst du dein Leben bewusst um diese Bausteine erweitern, die überall verfügbar sind und dir auch in anderen Traditionen begegnen können.

Der Storch vereint die vier Kräfte: Fließen, Emotion, Vision und Balance

Harmonie der Vier
Die Zahl Vier wird dir in der schamanischen Welt immer wieder begegnen. Viele Symbole haben eine Symmetrie der Vierheit: das Andenkreuz (Chakana), die Pyramiden, Symbole der nordamerikanischen alten Völker, als Keltenkreuz oder keltischer Knoten und viele mehr.

In diesem Workshop erfährst du mehr über die Bedeutung der Harmonie der Vier, die sich auch in deinem Energiesystem herstellen lässt und etwas mit deinem Bewusstsein zu tun hat.

In der Inka Tradition gibt es die vier Elemente in den vier Gürteln, aber auch die Elemente lassen sich wieder in vier unterteilen. So zeigt sich das Element Wasser in vier Wesenheiten (Nustas): als Teenager, junge Frau, Mutter und Großmutter oder der Wind in vier Qualitäten: der große Wind, der blinde Wind, der alte Wind und der Sternenwind. Der andine spirituelle Weg kann in Ayni (heilige Gegenseitigkeit), Masintin (Harmonie von zwei gleichen Faktoren), Yanantin (Harmonie von zwei unterschiedlichen Faktoren) und Tawantin (Harmonie von vier Faktoren) unterteilt werden.

In der Maya Tradition gibt es die vier Reiche (Mineralreich, Pflanzenreich, Tierreich, Lichtreich) oder die vier Aggregatzustände (fest, flüssig, gasförmig, Plasma). Auch wird der evolutionäre Weg in vier Tieren beschrieben (Schlange, Tiger, Adler, Storch).

Indem wir uns mit den vier Qualitäten einer Sache verbinden, vervollständigen wir uns und stärken uns.

In dem Workshop schauen wir uns Beispiele dieser Vierheit an und werden die Vierheit in verschiedenen Übungen erfahren.

Termine:
Alchemie der vier Gürtel – Teil 1: Fr 19.03.2021, 18-20 Uhr
Alchemie der vier Gürtel – Teil 2: Fr 26.03.2021, 18-20 Uhr
Harmonie der Vier: Fr 16.04.2021, 18-20 Uhr

Du kannst die Workshops einzeln für 35 € buchen oder als Paket für 85 €.

 

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Weitere Veranstaltungen