In der Anden-Tradition der Inka spielt ein interessanter Punkt in unserem Energiekörper eine besondere Rolle: der Inka-Samen. Juan und Ivan Nunez del Prado, Lehrer, nennen ihn auch den „Samen der Erleuchtung“ oder den göttlichen Funken in uns. Barbara Ann Brennan spricht wohl von dem gleichen Punkt und nennt ihn „Wesensstern“ oder Wesenskern.

Der Inka-Samen trägt alle Informationen um erleuchtet zu werden. Bei der Berührung des Inka-Samens kann ein Gefühl von Ambrosia, Soma oder Sweet Nectar (süßer Nektar) entstehen oder das Gefühl erleuchtet zu sein. Im Inka-Samen ist unser ganzes menschliches Potential gespeichert, das darauf wartet verwirklicht zu werden. Er wird deshalb Samen genannt, weil es manchmal bei der Berührung so wirkt, als sei eine Schale um diesen Kern. Ist der Kern einmal berührt, können wir unsere Zellen mit den Informationen des Samen füllen und unser inneres individuelles Potential schneller und gezielter entwickeln.

Barbara Ann Brennan beschreibt den Wesensstern als die Lebensquelle im Inneren oder den Platz der göttlichen Individualität in jedem von uns. Unser Wesensstern ist das, was unwandelbar in uns ist, was wir von Geburt an sind. Diese innere Essenz wandelt sich nicht mit der Zeit. Negative Erfahrungen könnten unsere Essenz verdecken, aber nicht verändern.

Wenn wir uns unserer persönlichen Entwicklung widmen, und alte Muster und ungelöste Erfahrungen auflösen, legen wir automatisch diesen Wesenskern frei.

Übung

  • Mit der folgenden Übung können wir den Inka-Samen stärken, damit er sich entwickeln kann.
  • Stelle Dir vor, Du bist von einer ovalen Energieblase umgeben
  • Öffne die Energieblase über Deinem Kopf und lasse feine Energie, wie bei einem sanften Frühlingsschauer, in dich hineinrieseln. Schwere Energien werden so abgewaschen und an die Erde abgegeben.
  • Dann die feine Energie des Kosmos bis zum Inka-Samen fließen lassen, indem ein Trichter zum Samen gebildet wird
  • den Inka Samen berühren
  • Wenn der Inkasamen sich öffnet, diese Energie (= Ambrosia, Soma, süßer Nektar) zu allen Zellen fließen lassen. (Liebe Zellen: dies ist die Info, wohin unser Leben geht! Kids, you know, this is where we are going!)

Viel Vergnügen!