In der Kosmologie der Inka besteht die Welt aus lebendiger Energie und alles ist mit allem verbunden. In der Praxis können wir dies über die Energietechniken aus der andinen Tradition erfahren und für uns zunutze machen.

Die beiden wichtigsten Grundübungen der andinen Tradition sind Saminchakuy und Saywachakuy. So einfach wie sie umzusetzen sind, so wirkungsvoll und tiefgreifend können sie uns unterstützen, wenn sie regelmäßig angewendet werden.

Sie dienen zur Reinigung und Stärkung und verbinden uns tief mit der Welt. Sie lassen uns die Fülle erfahren und legen unseren inneren Wesenskern – den Inka-Samen – frei, um in Einklang mit unserer Bestimmung handeln zu können.

Saminchakuy
Stell Dir vor, Dein Körper ist in einer Energieblase. Die Energieblase ist eiförmig und reicht etwa 30 cm in die Erde und 50 cm über Deinen Kopf. Öffne nun mit Deiner Absicht die Energieblase über Deinem Kopf und lasse die feine Energie aus dem Kosmos in Dich hineinfließen. Spüre wie diese Energie sich anfühlt.

Wenn du in Dir fühlst, wie die Energie von oben auf Ihrem Weg durch Dich auf Widerstände oder schwere Energie trifft, lasse das Schwere einfach wegspülen. Alles Schwere darf nach unten in die Erde fließen. Die Erde liebt diese Energie und Du kannst alles an sie abgeben.

Lasse die leichte Energie des Kosmos nun eine Weile durch Dich in die Erde fließen und stärke Dich mit dieser Energie. Wenn Du magst, kannst Du auch die Energie nutzen, um Deinen Inka-Samen im Solarplexus zu reinigen und zu aktivieren.

Saywachakuy
Stellen Dir nun vor, dass aus der Erde feine Energie von unten nach oben in Deine Energieblase einfließt. Spüre auch hier, wie sich die Energie der Erde anfühlt. Stärke Dich mit dieser Energie und lasse sie von unten nach oben in Dich hinein und dann weiter nach oben über Deinen Kopf in den Kosmos fließen. Lasse die feine Energie der Erde auch eine Weile durch Dich hindurchfließen.

Nun kannst Du Dir vorstellen, wie beide Energien, die Energie des Kosmos von oben und die Energie der Erde von unten gleichzeitig durch Dich hindurchfließen. Werde so zu einer Säule lebendiger Energie. Erlebe die unendliche Fülle an Energie, die Dir jederzeit zur Verfügung steht.

Um die Übung zu beenden, stoppe mit Deiner Absicht den Energiefluss von oben und von unten. Schließe die Energieblase über Deinem Kopf wieder (wichtig!) und spüren noch einen Moment nach. Danke dem Kosmos und der Erde für Ihre Energie.